Schwerpunkt Kreuzfahrt

Schwerpunkt Kreuzfahrt - Foto: 123rf.com-feverpitched
Schwerpunkt Kreuzfahrt

Schiffsreisen liegen im Trend: Kurze Zeit und viele Eindrücke, ein guter Service an Bord gepaart mit dem Abenteuer auf See und der Entdeckung fremder Regionen – dies sind ausschlaggebende Faktoren für die wachsende Beliebtheit. Passend dazu präsentiert die Reisemesse Schiffsreisen nahezu aller namhaften Reedereien für jede Altersklasse, Besucher finden den Schwerpunkt Kreuzfahrt umfassend in Halle 4. Egal ob Expeditionsreise ins Packeis, Luxuskreuzfahrt auf dem Mittelmeer, Schiffsreise in die Karibik, Flusskreuzfahrt auf heimischen Gewässern oder Familienkreuzfahrt – vor Ort können die Gäste aus einer großen Vielfalt wählen, ihre Schiffsreise buchen und von attraktiven Messeangeboten profitieren.

Nordwest-Passage

Kreuzfahrtexpertin Trixi Lange-Hitzbleck: 1.2. um 11:30 Uhr + 2.2. um 14:00 Uhr auf der Messebühne

Foto: Trixi Lange-Hitzbleck

Auf eisverstärktem Rumpf führt die Expedition von der mit Eisbergen gefüllten Diskobucht über die Baffin Strait nach Nunavut. Stets auf der Suche nach Eisbären, Moschusochsen, Polarfüchsen und - wölfen, begleitet von Belugawalen und Buckelwalen. Landgang bei historischen Plätzen wie Beechey Island, Grabstätte dreier Matrosen der unglücklichen Franklin-Expedition. Faszinierende Gletscherzungen und beeindruckende Kalbungen. Weiter geht es durch das Inselgewirr auf Spuren von Amundsen, der die Nordwestpassage 1903 bis 1906 erstmalig durchfuhr. Kleine Inuit-Siedlungen wie Gjoa Haven und Cambridge Bay werden besucht mit Folklorevorführungen, Kehlsang und Saiblingverköstigung. Entlang der unendlichen Nordküste Canadas geht es einige Tage durch die sturmumtoste Beaufortsee, bis nach mehr als 3.000 Seemeilen der sichere Hafen Nome in Alaska erreicht wird. Dort wohnen Goldwäscher und Aussteiger, Schlittenhundeführer und Königskrabbenfänger, ein spannender Abschluß einer legendären Route.

Nordost-Passage

Vortrag Kreuzfahrtexpertin Trixi Lange-Hitzbleck: 1.2. um 14:30 Uhr + 2.2. um 12:00 Uhr

Foto: Trixi Lange-Hitzbleck
Lawrentiya - Bild: Trixi Lange-Hitzbleck

Auf eisverstärktem Rumpf führt die Expedition von der Walross-Kolonie der fernen Diomeden über Kap Deschnjow, dem östlichsten Punkt des russischen Festlands, bis zur Wrangel-Insel. 2004 wurde ihre Landschaft von der UNESCO zum nördlichsten Weltnaturerbe erklärt. Kleine Siedlungen entlang der Küste Tschukotkas werden besucht, von Fertighäusern aus Kanada bis zu Kulturfesten mit Trommeltänzen und Walfleischverkostung. Weiter geht es mehr als 4.800 Seemeilen über den russischen Kontinent auf Spuren der Polarentdecker Nordenskjöld, Amundsen und Arved Fuchs vorbei an unbekannten Inselgruppen wie Neusibirien, Sewernaja Semlja und Franz-Josef-Land. Immer auf der Suche nach Eisbären und beeindruckenden Eislandschaften. Der Nordpol auf 85 Grad Nord ist zum Greifen nah, in Zodiacs geht es auf Tour entlang der Eiskante. Ein Abenteuer, das nach gut 30 Tagen im Hafen der russischen Atomflotte von Murmansk endet.

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Zusammenarbeit

Service-Partner

Die ORTEC Messe und Kongress GmbH arbeitet mit diversen Service-Partnern zusammen...

mehr

Reisemesse Dresden

bei Facebook

Reisemesse Dresden bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang