Corona-Verordnungen der Länder: Was gilt für Veranstaltungen?

Info-Karte, Grafik: AUMA

Info-Karte, Grafik: AUMA

Am 06.05.2020 haben Bund und Länder beschlossen, dass unter den Begriff Großveranstaltungen ausschließlich Veranstaltungen mit Freizeitcharakter fallen und die Länder in eigener Verantwortung die Zulassungsvoraussetzungen für Messen bestimmen können. Die am 17.06.2020 von Bund und Ländern beschlossene Verlängerung des Verbots von Großveranstaltungen betrifft die Messewirtschaft daher nicht. Die aktuellen Lockerungen der Corona-Maßnahmen in den Bundesländern führen dazu, dass Veranstaltungen allgemein - wenn auch unter eingeschränkten Bedingungen - wieder möglich werden. Auch das Veranstalten von Messen kommt bei den Lockerungen zunehmend in den Fokus. So hat z.B. NRW angekündigt, Fachmessen ab 30.05.2020 unter besonderen Bedingungen wieder zuzulassen. In Sachsen sieht die seit 06.06.2020 geltende Corona-Verordnung vor, Messen wieder zu öffnen und Veranstaltungen unter Beachtung von Hygienekonzepten zu ermöglichen.

Die Deutschlandkarte zeigt, dass die Länder im Einzelnen recht unterschiedliche Regelungen treffen. Die konkret in den Bundesländern jeweils geltenden Corona-Verordnungen mit den für Messen und Veranstaltungen einschlägigen Normen und Konzepten finden Sie in der Länderliste unten.

Weitere Information:

AUMA: https://www.auma.de/de/ausstellen/recht/landesregelungen-zu-veranstaltungen

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Zusammenarbeit

Service-Partner

Die ORTEC Messe und Kongress GmbH arbeitet mit diversen Service-Partnern zusammen...

mehr

Reisemesse Dresden

bei Facebook

Reisemesse Dresden bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang